Deutscher Filmpreis: 24 Nominierungen für DFG-versicherte Filme

Die Nominierungen für den Deutschen Filmpreis stehen fest. Eine ganze Reihe DFG-versicherte Filme sind mit dabei und haben bei 24 Nominierungen gute Chancen, am 3. Mai im Palais am Funkturm in Berlin die eine oder andere Lola zu gewinnen.

Eine Preisträgerin für einen DFG-versicherten Film steht bereits fest, denn Caroline Link erhält den Preis für den besucherstärksten deutschen Film des Jahres: "Der Junge muss an die frische Luft" hat bisher gut 3,4 Millionen Besucher in die Kinos gelockt.

Dies sind die Nominierungen für die DFG-versicherten Filme:

Bester Spielfilm:

"25 km/h"
"Der Junge muss an die frische Luft"
"Styx"
"Transit"

Bester Kinder- und Jugendfilm:

"Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer"

Beste Hauptdarstellerin:

Susanne Wolf, "Styx"

Bester Hauptdarsteller:

Jonas Dassler, "Der goldene Handschuh"

Beste Nebendarstellerin:

Luise Heyer, "Der Junge muss an die frische Luft"
Margarethe Tiesel, "Der goldene Handschuh"

Beste Regie:

Wolgang Fischer, "Styx"
Caroline Link, "Der Junge muss an die frische Luft"

Bestes Drehbuch:

Ruth Toma, "Der Junge muss an die frische Luft"

Beste Kamera/Bildgestaltung:

Judith Kaufmann, "Der Junge muss an die frische Luft"
Benedict Neuenfels, "Styx"

Bester Schnitt:

Monika Willi, "Styx"

Bestes Szenenbild:

Tamo Kunz, "Der goldene Handschuh"
Matthias Müsse, "Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer"

Bestes Kostümbild:

Karin Aschendorf "Der goldene Handschuh"

Bestes Maskenbild:

Maike Heinlein, Daniel Schröder, Lisa Edelmann, "Der goldene Handschuh"

Beste Filmmusik:

Hochzeitskapelle, "Wackersdorf"
Ralf Wengenmayr, Marvin Miller, "Ballon"

Beste Tongestaltung:

Dominik Schleier, Christian Conrad, Martin Steyer, "Transit"
Andreas Turnwald, Uwe Dresch, Andre Zimmermann, Tobias Fleig, "Styx"
Roland Winke, Christian Bischoff, Chrissy Rebay, "Ballon"